Karate für Kinder

Für die Kinder
Wolltest du schon immer wissen, was Karate eigentlich ist? Wir zeigen es dir! Mit viel Spiel und Spaß kannst du mit deinen Freundinnen und Freunden die Grundtechniken lernen. 
Grundtechniken sind bestimmte Abwehrtechniken und auch Fauststöße und Tritte. Außerdem gibt es festgelegte Formen (Kata), wo du gegen unsichtbare Gegner kämpfst und auch Paarübungen (Kumite), die am Anfang auch genau festgelegt sind. Daneben gibt es eine Menge (Kampf-) Spiele, wo du deine Fitness gut steigern kannst!

Für die Eltern
Grundsätzlich ist das Kindertraining ähnlich aufgebaut wie ein Erwachsenentraining, nur das die Spiel- und Spaßzeiten natürlich viel länger sind. 

Karate ist für Kinder (genauso wie für Erwachsene) besonders gut, weil es die Konzentration, Koordination und das Körpergefühl fördert wie nur wenige andere Sportarten. Durch kleine Rituale (wie zum Beispiel das Verbeugen vor dem/der PartnerIn) wird die Konzentration der Kinder gesteigert, die Bewegungen erfordern Koordination der vielen Gliedmaßen. Die Komplexität der Bewegungen wird mit der Zeit gesteigert, so dass immer Erfolgserlebnisse da sind. Zudem ist Karate kein Sport, der nur eine Seite des Körpers beansprucht (wie zum Beispiel die meisten Ballsportarten), sondern alle Muskelpartien des Körpers gleichmäßig anspricht und deswegen keinen Ausgleichssport braucht.

Im Training achten wir besonders darauf, dass die Kinder sich nicht gesundheitsschädlich bewegen. Alle unsere Trainerinnen und Trainer wissen um die Besonderheiten des kindlichen Körpers und kennen auch die Liste der „Krankmacherübungen“ sowie gesundheitsfördernde Alternativen zu diesen Übungen. Neben dem wöchentlichen Training besuchen wir mit den Kindern Lehrgänge und Turniere. Sowohl das Sommerfest als auch das Tora-Event zu Weihnachten, zu dem noch viele Kinder und einige der besten Trainer und Trainnerinnen für Kinder kommen, sind zu einer festen Größe in Syke und Niedersachsen geworden.

Aktuelle Infos